Erlebnis

In Geyer kann man einen ganzen Tag verbringen.
Sehr zu erwähnen ist das große Freizeitbad Greifensteine. Ein Wellenbecken, ein 80m Wildwasserkanal, eine dunkle Röhrenrutsche mit Beleuchtungseffekten, vielfältige Wellnessangebote und vieles mehr lässt alle Herzen aufblühen.
Für den Sommer ist der Greifenbachstauweiher zu empfehlen. Durch einen Sandstrand, großer Liegewiese, Bootsverleih, Tauchschule, Surfen, Abenteuerspielplatz usw. wird ein normaler Sonnentag zu einem erlebnisreichen Tag. Des Weiteren darf man einen Besuch im Natursteintheater Greifensteine und den Kletterwald nicht verpassen. Musical- und Theatervorstellungen wie Robin Hood, Schneewittchen, Winnetou u.a. werden auf der Bühne präsentiert. Im Kletterwald kann man bei einer maximalen Höhe von 13 m seinen Mut unter Beweis stellen.  

Mit über 110 verschiedenen Routen sind die Teufelssteine in Erlabrunn ein beliebtes Kletterziel. Zu Fuß gelangt man zum Beispiel über den romantischen 13 km langen Naturlehrpfad Steinbachtal direkt an die Teufelssteine.

Mit maximal 40 km/h geht es auf der Allwetter-Bobbahn in Eibenstock 1 km talabwärts.
Für das richtige Kribbeln im Bauch wird hier gesorgt. Eine Einzelfahrt kostet 2,20 €. Direkt neben der Bobbahn gibt es einen 1200 qm großen Irrgarten, einen Haustierzoo und einen Abenteuerspielplatz.

Eine Wanderung um die größte Talsperre Sachsens sollte man sich nicht entgehen lassen. An der Talsperre Eibenstock gibt es zahlreiche Wanderwege, so dass große und auch kleinere Wanderfreunde die geeignete Strecke finden können.

Wer die Sehenswürdigkeiten im Erzgebirge in einem Blick begutachten möchte, ist in der Miniatur-Welt „Klein-Erzgebirge“ in Waschleithe richtig. Die Burg Kriebstein, die Schanze, der Sessellift und auch die Schwebebahn in Oberwiesenthal sowie die Talsperre Pöhl, als größtes Modell, machen einen Besuch sehr erstrebenswert.
Nur wenige Meter weiter finden wir in Waschleithe den Natur-und Wildpark. Dieser beherbergt sowohl heimische Wildtiere (Wildschwein) als auch eine große Anzahl an Haustieren (Zackelschaf, Hausesel).

Der Scheibenberg ist ein Berg im Oberen Erzgebirge mit 807 m Höhe über NN. Dieser besteht hauptsächlich aus Basalt, welches am Berg besonders beeindruckende Säulen bildete. Im Volksmund wird dies auch als „Orgelpfeifen“ bezeichnet. Ein Gipfelrundweg und ein Aussichtsturm bescheren lohnenswerte Ausblicke ins obere Erzgebirge. Des Weiteren kann man mit Hilfe des Basalt-Naturlehrpfades unterhalb der „Orgelpfeifen“ das Naturdenkmal erkunden. Der Berggasthof auf dem Scheibenberg sorgt für die dafür nötige Kraft und Energie.

Der Kurort Oberwiesenthal, der vor allem durch Wintersport bekannt ist, ist natürlich nicht nur im Winter attraktiv, sondern sorgt auch im Sommer für spannende Erlebnisse. Als erstes zu erwähnen ist die Sommerrodelbahn. Die rasante Fahrt, ist für jede Altersklasse ein vollstes Vergnügen. Das nächste Ferienerlebnis bietet die Fichtelbergschwebebahn. Diese überwindet einen Höhenunterschied von 303 m und man gelangt in nur 3,5 min vom Tal auf den 1215 m hohen Fichtelberg.
Vom Fichtelberg aus gibt es verschiedene Wanderwege, die zurück ins Tal führen. Auf diesem Weg könnte man einen kurzen Blick auf die einst schönste und modernste Schanzenanlage werfen .Im Tal wieder angelangt gilt es nun sein Wissen über die Entwicklung des Wintersports vom Anfang bis zur Gegenwart im Ski-und Heimatmuseum zu vertiefen. Auch die Erfolgsski von Jens Weißflog kann man hier aus der Nähe betrachten.

Ein Eisenbahnmuseum befindet sich in idyllischer Lage am Rande der Stadt Schwarzenberg. Der Mittelpunkt wird bestimmt durch den sanierten Lokschuppen mit Drehscheibe, in dem die Fahrzeugsammlung, inklusive der 5 Dampfloks, untergebracht ist.

Unbedingt sollte man die 2 Bergbaulehrpfade „Baumannsgraben“ und „Fröbesteig“ erkunden. Das im 17.Jhd gebaute Schloss Schwarzenberg ist auch heute noch ein sehr anschauliches Objekt. Durch Führungen lernt man die Geschichte des Erzgebirges und der Stadt Schwarzenberg kennen sowie die Handwerkskunst unserer Vorfahren. Außerdem werden hochwertige Exponate von Schmieden und Schlossern und filigrane Spitzen zarter Frauenhände präsentiert. Für Abwechslung und immer neue Eindrücke sorgen die Sonderausstellungen.